...

Müsli Crumble Tarte

Im Trainingslager in Neuseeland waren wir nach einem langen Trailrun am Nachmittag in einem tollen Café. Dort gab es super leckere Apple-Berry-Crumble-Tartes. Die haben uns direkt aus der Auslage heraus angelacht und so wussten wir gleich, was wir bestellen würden: An Apple-Berry-Crumble-Tarte and a Moccaccino. Ein Traum.

Am nächsten Tag haben wir die Tartes sofort nachgebacken. In unserer Wohnung hatten wir zwar weder eine Waage noch einen Messbecher, aber da wir Streusel so sehr lieben, wissen wir genau wie sich der Teig anfühlen muss. An der Konsistenz merken wir schnell, ob das Verhältnis von Mehl zu Butter stimmt und ob genug Zucker drin ist, lässt sich durch Probieren herausfinden :-)

Wer sich nicht auf sein Gefühl und Geschmack verlassen möchte, für den haben wir die Tartes auch noch mal in Deutschland nachgebacken und die Mengenangaben notiert.

Teig für 12 Tartes

150g Vollkornmehl (Dinkel)
150g Haferflocken
150g Butter
100g Zucker

3 Äpfel
1 Nektarine
2 Hände Blaubeeren
Zimt

1 Becher Sahne
1 Pck Vanillezucker
 

Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Die Muffinform einfetten. Nun 2/3 des Teiges in den Muffinförmchen ausbreiten und einen Rand hoch ziehen. 

Die Äpfel entkernen und in Stücke schneiden. Im Topf andünsten, sodass sie schon weich sind. Die Nektarine ebenfalls in Stücke schneiden und mit den Blaubeeren zu den Äpfeln geben. Zimt hinzufügen und die Früchte auf die Muffinsform verteilen. Dann das letzte Drittel des Teigs als Streusel darauf geben.

Den Ofen auf 180°C Heißluft vorheizen und die Tartes für ca. 15min darin backen. Nun die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und zu den Tartes servieren.

...
Scroll Down