...

Maronen Creme

Jede Jahreszeit bringt andere Leckereien hervor. Der Oktober steht für uns für Äpfel, Kürbis und Maronen. Damit ist er kulinarisch gesehen wahrscheinlich unser Lieblingsmonat, wenn man für den Dezember Weihnachtsplätzchen als Lebensmittel nicht gelten lässt. 

Ob Marone, Esskastanie oder Edelkastanie, die essbare Form der Kastanie ist eines unserer Lieblingslebensmittel. Laut Hildegard von Bingen zählt sie zu den wenigen Universalmitteln, die uneingeschränkt gesund sind. Das wusste man also schon vor 1000Jahren und auch heute hat sich an der Einschätzung wenig geändert. Maronen enthalten relativ viel hochwertiges Eiweiß und sind reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. Sie machen satt und sind sehr gut bekömmlich.

Wir bereiten Maronen im Herd, in der Pfanne oder im Kochtopf zu. Die Maronen gibt es zur Maronenzeit auch vorgekocht und vakuumiert im Supermarkt zu kaufen, so spart man sich das Schälen und man muss nicht bis zum nächsten Herbst warten, um Maronen auf dem Teller zu haben.

Da wir Maronen so lieben, haben wir überlegt, was wir noch damit kochen oder backen können. Daraus ist unsere neueste Erfindung, eine Maronen-Creme entstanden. Mittlerweile haben wir sie schon in den unterschiedlichsten Varianten gemacht. Typ Weihnachten mit Zimt und Nussmus oder exotisch mit Kokosjoghurt und einem Esslöffel Apfelmus oder auch mit Trüffelöl. Man kann die Creme wie eine Art Hummus essen, als Dip für Rohkost, zu Süßkartoffeln, als Brotaufstrich oder in der weihnachtlichen Form als Topping für eine Frühstücks Bowl.

Basis 

200g Maronen, gekocht und geschält  (gibt es vorgekocht im Supermarkt oder frisch kaufen oder sammeln und im Kochtopf kochen und schälen)   
150g Joghurtalternative
1EL Öl
Gewürze

 

Varianten:

Trüffel-Maronen-Creme

200g Maronen, gekocht und geschält  (gibt es vorgekocht im Supermarkt oder frisch kaufen oder sammeln und im Kochtopf kochen und schälen)   
150g Joghurtalternative
1EL Trüffelöl
Salz, Pfeffer

Exotische-Maronencreme

200g Maronen, gekocht und geschält  (gibt es vorgekocht im Supermarkt oder frisch kaufen oder sammeln und im Kochtopf kochen und schälen)   
150g Kokosjoghurt
1EL Olivenöl
1EL Apfelmus
Salz, Pfeffer 

Weihnachtliche Maronencreme

200g Maronen, gekocht und geschält  (gibt es vorgekocht im Supermarkt oder frisch kaufen oder sammeln und im Kochtopf kochen und schälen)   
150g Joghurtalternative
1EL Nussmus
Weihnachtliche Gewürze (Zimt, Nelke, Ingwer, Koriander, Kardamon)
Prise Salz

 

 

 

 

Scroll Down