Rio 2016

Bereits seit 1896 finden alle vier Jahre Olympische Spiele satt. Pierre de Coubertin hatte angeregt, die antiken Festspiele in Olympia wiederzubeleben. Sie sollten dem sportlichen Vergleich und der Völkerverständigung dienen. Auch mehr als 100Jahre später ist die Faszination Olympia omnipräsent. Wenn wir die Olympische Flagge mit den fünf Ringen sehen, fängt es in unserem Bauch an zu kribbeln. Das ist der größte und bedeutendste Wettbewerb, den es für uns Sportler gibt. Alle vier Jahre messen sich die besten, schnellsten und stärksten Athleten der Welt miteinander. Fairness sowie sportliche Höchstleistungen sind die Grundpfeiler der Spiele.

Auf unserem Balkon hängt ein großes Banner mit dem Logo der Olympischen Spiele 2016 in Rio. Jeder darf wissen, wo wir hin wollen. Die Olympischen Spiele sind unser Traum, unser großes Ziel und das haben wir stets auch bildlich vor Augen.

2012 wäre Anna bereits fast bei den Olympischen Spielen in London dabei gewesen. In ihrem ersten Marathon im April 2012 hat sie versucht, die Olympianorm, die vom Deutschen Leichtathletik Verband auf 2:30:00h festgesetzt wurde, zu unterbieten. Nach 2:30:14h überquerte Anna die Ziellinie beim Düsseldorf Marathon. Deutschland kann drei Frauen an die Startlinie schicken, ein Platz war noch frei und blieb es auch. Anna war 14s zu langsam, 14s bei einer Gesamtzeit von 2:30:14h. Oder 65m bei einer Distanz von 42.195m. Aufgrund der 14s wollte unser Verband keine Ausnahme beantragen und somit hatte der Deutsche Olympische Sportbund keine Möglichkeit, Anna zu nominieren.

Sport besteht aus Höhen und Tiefen. Und dank unseres Partners adidas durfte Anna trotzdem Olympische Luft schnuppern. Adidas hat uns zur Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele nach London eingeladen. Wir haben live miterlebt, wie die Mannschaften aller Länder eingelaufen sind. 

 Am Ende der Eröffnungsfeier hat Paul McCartney den Song „Hey Jude“ gesungen. Bereits nach dem ersten Gitarrenakkord hat das ganze Stadion miteingestimmt. Gänsehautatmosphäre. Welcher Song wohl 2016 in Rio gespielt wird? 

Die Spiele der XXXI. Olympiade finden 2016 in Rio de Janeiro, Brasilien statt und damit erstmals in Südamerika. Brasilien – Rio – Samba. Start und Ziel des Olympischen Marathons ist im Sambadrom, dem Hotspot des legendären brasilianischen Karnevals.

Im Juni 2014 haben wir Rio zum ersten Mal live erlebt. Adidas hat uns im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft nach Brasilien eingeladen.In diesem Sommer haben wir die Stadt am Zuckerhut erneut besucht, erlebt und laufend erobert. Am 26. Juli 2015, also genau 1 Jahr und 2 Wochen vor den Olympischen Spielen sind wir beim Rio Stadtmarathon gestartet. Anna erlief sich einen herausragenden zweiten Platz beim Marathon und ich wurde Achte beim Halbmarathon.

Durch die zwei Besuche in Rio ist aus einem abstrakten Ziel ein Ort geworden, zu dem uns unzählige wunderschöne Bilder in den Kopf kommen. Rio, das ist für uns ein früher Lauf an der Copacabana inklusive Sonnenaufgang, das ist für uns das dunkle lila und der fruchtige Geschmack des Acai-Getränks, das ist die Jesus Statue, der Zuckerhut und die Künstlertreppe Selaron. Das ist das nicht planbare Verkehrschaos und das sind die sportbegeisterten Brasilianer.

Bei der Fußball-WM waren wir im berühmten Maracana Stadion und haben uns Frankreich – Ecuador angeschaut, außerdem haben wir die deutschen Fußballer in der Vorrunde der Weltmeisterschaft gegen die USA spielen sehen, wenige Wochen später wurden sie Weltmeister. Das Endspiel war in Rio, in der Stadt wo 2016 die Olympischen Spiele stattfinden werden. Das scheint ein gutes Pflaster für uns Deutsche zu sein.

...
Scroll Down